Praxistest Garmin GPSMAP 64s

Als User eines GPSMAP 60csx stellt man sich eben immer mal wieder die Frage, ob die 1000 darauf speicherbaren Geocaches und die fehlenden Listings auf dem Gerät nicht eventuell eines Upgrades bedürfen 😉

Obwohl ich derzeit kaum zum Cachen komme, habe ich mit daher direkt nach dem Erscheinen ein Garmin GPSMAP 64s bestellt und dieses daheim auf Herz und Nieren bzw. neue Funktionen getestet. Was ich da gesehen habe, hat einen guten Eindruck gemacht und so habe ich nach dem Grundsetup mein geliebtes 60er weggelegt, die neuen Akkus in das 64er gepackt und bin mit Dosenluder zu einer kleinen Nachmittagsrunde gestartet. Weiterlesen

Spectaculum Stratosphaericum (Video) – Eine Logbuchsocke in der Stratosphäre

Das heutige Event „Spectaculum Stratosphaericum“ GC4D2C1 hat das Logbuch samt Socke in ungeahnte Höhen befördert und damit die Latte ziemlich hoch gelegt 😉

Heute am 20.7.2013, pünktlich um 11 Uhr, erfolgte der von den Funkamateuren der DARC, unter denen sich auch einige Geocacher befinden, organisierte Start eines Stratosphärenballons in Lauffen am Neckar. Unter der Nutzlast war auch eine Socke mit dem Logbuch des gleichzeitig hervorragend organisierten GC-Events. Dieses wurde damit zum vermutlich höchsten Logbuch der regionalen Geocaching-Geschichte. Mit Sicherheit aber dürfte es sich dabei um die erste Logbuchsocke in der Stratosphäre unseres Planeten gehandelt haben. Ich habe das einfach mal in einem schnellen Video dokumentiert und unten angehängt 😉 Weiterlesen

Der UGC-Stammtisch zum letzen Mal im Gasthaus Saalbau Hitzfelder

Gestern war wieder Unterländer Geocaching Stammtisch auf dem Programm und dieser sollte, wie seit langem geplant und mit dem Wirt abgesprochen nach wiederholter Bestätigung im Gasthaus Saalbau Hitzfelder in Neckarsulm stattfinden.

Es wäre das zweite Mal dort gewesen, doch das erste Mal wurde definitiv zum letzten Mal. Weiterlesen

GC-Meeting-HN N° III (scheee wars !)

 GC-Meeting-HN N° III

(Mauldasche Edischn)

Nach einer anstrengenden Arbeitswoche, bei der vor allem der Freitag wenig schönes hatte, stand am Abend unser erstes eigenes Event auf dem Plan und was soll ich sagen, die Gäste, die wir zum GC-Meeting-HN N° III begrüßen durften haben die Woche wieder rausgerissen 🙂

GC-Meeting-HN bedeutet, ein Lokal voll mit angenehmen Leuten aus allen Altersklassen und Berufsfeldern, die aus echtem Interesse an ihren Mitcachern und dem Hobby zusammen kommen und ohne soziale oder sonstige Barrieren miteinander essen, trinken, lachen und fachsimpeln. Weiterlesen

OSM : Alternative zu Garmin-Karten beim Geocaching ?

Dieser Artikel bezieht sich auf Garmin GPSr und Garmin MapSource, bzw. BaseCamp in Verbindung mit Karten aus dem OSM-Umfeld. Er erklärt nicht, wie man am OSM-Projekt mitarbeitet oder selber aus OSM-Material Karten erstellt. Bitte beachtet unbedingt die Edit’s am Ende des Artikels (Letzte Erweiterung 05/2013)

Wer wie wir schon seit einiger Zeit in Sachen GeoCaching unterwegs ist, der verschleißt das eine oder andere GPS und bemerkt bei jeder teuren Neuanschaffung, dass die Flexibilität der Fa. Garmin in Sachen Lizensierung des Kartenmaterial nicht gerade optimal ist. Konnte man früher noch eine CityNavigator NT auf zwei GPS-Geräte installieren, bzw. die Topo1 auf zwei PCs und beliebig viele GPSr, so ist man bei aktueller Kartensoftware an ein Gerät gebunden und damit geht die Ausrüstung der ganzen Familie mit Kartenmaterial ziemlich ins Geld. (Wenn man im legalen Bereich bleibt).

Unter diesem Aspekt habe ich mich (mal wieder) mit OpenStreetMap (OSM) beschäftigt . Da ich nun überhaupt nicht der OpenSourceBastler bin und keine Lust habe irgendwelche Karten selbst zusammenzustellen habe ich mich ein wenig nach brauchbaren Seiten mit vorbereiteten Karten für verschiedene Einsatzgebiete umgesehen.

Herausgekommen ist eine Sammlung von Seiten zum Download und eine Anleitung, wie man das Ganze problemlos in Garmin MapSource oder BaseCamp bekommt. Weiterlesen

Logkultur und Respekt: Herr schmeiss Hirn vom Himmel !

Gestern hatte ich am sehr schönen und besinnlichen WeihnachtsEvent in HN ein längeres Gespräch mit einem befreundeten Cacher (nennen wir ihn mal Schinderhannes), der gerade viele seiner wirklich tollen Multis archiviert und momentan aufgrund der Logkultur und Respektlosigkeit vor den Ownern und Caches vieler Cacher wenig Lust hat neues zu legen.

Er hat mir über Cacher berichtet, die zu doof zum Lesen sind, mutwillig Stages zerstören und frei nach der Devise „nach mir kommt eh nichts mehr wichtiges“ agieren. (Siehe auch „Ente süß sauer„)

Auch den „Gutsknecht“ hat es unter anderem erwischt, weil Cacher bei Nacht mit Taschenlampen offen sichtbar in der Location herumstolpern und somit nicht nur die Blicke der Anwohner auf sich ziehen.

Ich dachte wirklich das sind Einzelfälle. Denkste! Es wird leider zur Regel! Weiterlesen

Abschlussbericht: Geocaching mit dem Smartphone (Android)

Wie bereits aus dem Zwischenbericht zu sehen war, habe ich mir viel Zeit gelassen und mich der Angelegenheit Geocaching mit dem Smartphone von verschiedenen Seiten angenähert.

Dieser Artikel wird allerdings nicht der angekündigte ausführliche Vergleichstest für Geocacher, da dies vermutlich Zeitverschwendung wäre. GeoCacher, die auch bei schlechtem Wetter und vor allem längere Strecken und Zeiträume im Gelände unterwegs sind, sind gut beraten, wenn sie einen großen Bogen um die hübschen und stylischen Telefone als Hauptgerät machen. Da ich zu genau dieser Spezies zähle, kann ich für die anderen schlecht sprechen.

Ich will meine Meinung zu diesem Thema (Betonung auf MEINE Meinung) allerdings im Folgenden doch begründen, und hinzufügen, dass sowohl der Android-Vertreter „Samsung Galaxy S I9000“, als auch das iPhone eine wirklich gute Ergänzung in Sachen Beschreibung, Hints und Spoiler sein können. (Wir haben beides am Start) Weiterlesen