Tipps für GeoCacher ohne PM die Zweite (Nachtrag):

Kurzmitteilung

Achtung PM, alte Hasen und Profis: Überspringt diesen Artikel einfach :mrgreen:

Ich habe ja im Artikel „Tipps für Geocacher ohne PremiumMitgliedschaft“ schon einmal eine kleine Anleitung veröffentlicht, wie man z.B. einen PM-Only-Cache als Basis Mitglied loggen kann oder eine Statistikauswertung bekommt.

Da GeoCaching.com das Design der Infoseite geändert hat, die erscheint, wenn ein BasisMitglied auf einen Premium-Cache zugreifft, ist es nicht mehr möglich einfach die URL von „cache_details“ in „log“ zu ändern und so trotzdem als Nicht-PremiumMember zu loggen.   Weiterlesen

Nachtrag zum Artikel „Spionageaccounts?“

Nur um kurz klar zu stellen, warum ich sensibel auf solche Zugriffe reagiere ein kurzer Nachtrag zum vorherigen Artikel „Spionageaccounts?„:

Die „Richtlinien“ von Groundspeak besagen, dass ein Cache vom Landbesitzer offiziell genehmigt werden muss. Im genannten Fall ist das eine Gemeinde (also WIR), da Grillplatzgelände. Weiterlesen

Spionageaccounts ?

Ein Grund, alle eigenen Caches auf „Premium Only“ umzustellen ist sicher der, dass Cacheinhalte nicht in allen möglichen Suchmaschinen auftauchen und so die selbsternannten GC-Spione, Wichtigtuer und komplett verbohrte Fanatiker auf den Plan rufen. Diese fehlgeleiteten Personen haben ja inzwischen auch das umweltbewusste Geocaching als willkommenen, weil leicht zu identifizierenden Feind auserkoren. Besonders anfällig sind dabei Tradis, auch wenn sie nicht auf Privatgelände oder in sensiblen Bereichen liegen.

Weiterlesen

Kurz und bündig: Alles Gute zum gefundenen 10000ten an e-r-n

Heute trafen wir (makiHN,Raptorracer,Bergaufbremser, TeamElwetritsche und e-r-n) uns im kleinen Kreis im Wald um e-r-n zum 10000ten Fund zu gratulieren. Dosenluder hat dabei ein besonderes Bildchen geschossen 😀

Privatevent

Auch von mir herzlichen Glückwunsch e-r-n’s, ich habe immerhin auch schon fast 1000 Funde seit 2006 😉

GeoSoph

Tipps für GeoCacher ohne Premium-Mitgliedschaft (Edit 09/2013)

Ich möchte heute, nachdem es bereits die eine oder andere Anfrage gab, einmal zwei kleine Tipps für GeoCacher niederschreiben, die die meisten von euch „alten Hasen“ natürlich kennen werden. Allerdings könnte das Leuten, die gerade neu mit diesem Hobby anfangen helfen, die eine oder andere Hürde zu nehmen. (Zumindest bis die Premium-Mitgliedschaft eingerichtet ist)

Ich möchte daher die folgenden beiden Fragen klären:

  1. Wie logge ich einen Premium-Only Cache, den ich ja überhaupt nicht aufrufen kann, aber gemacht habe (Z.B. zusammen mit einem PM)?
  2. Wie kann ich für die für einige Caches nötigen Statistiknachweise erbringen ohne PQ oder Profilstatistik?

Denjenigen, die das eh schon wissen wünsche ich eine schöne Woche 😉 und die anderen dürfen gerne weiter lesen… Weiterlesen

OSM : Alternative zu Garmin-Karten beim Geocaching ?

Dieser Artikel bezieht sich auf Garmin GPSr und Garmin MapSource, bzw. BaseCamp in Verbindung mit Karten aus dem OSM-Umfeld. Er erklärt nicht, wie man am OSM-Projekt mitarbeitet oder selber aus OSM-Material Karten erstellt. Bitte beachtet unbedingt die Edit’s am Ende des Artikels (Letzte Erweiterung 05/2013)

Wer wie wir schon seit einiger Zeit in Sachen GeoCaching unterwegs ist, der verschleißt das eine oder andere GPS und bemerkt bei jeder teuren Neuanschaffung, dass die Flexibilität der Fa. Garmin in Sachen Lizensierung des Kartenmaterial nicht gerade optimal ist. Konnte man früher noch eine CityNavigator NT auf zwei GPS-Geräte installieren, bzw. die Topo1 auf zwei PCs und beliebig viele GPSr, so ist man bei aktueller Kartensoftware an ein Gerät gebunden und damit geht die Ausrüstung der ganzen Familie mit Kartenmaterial ziemlich ins Geld. (Wenn man im legalen Bereich bleibt).

Unter diesem Aspekt habe ich mich (mal wieder) mit OpenStreetMap (OSM) beschäftigt . Da ich nun überhaupt nicht der OpenSourceBastler bin und keine Lust habe irgendwelche Karten selbst zusammenzustellen habe ich mich ein wenig nach brauchbaren Seiten mit vorbereiteten Karten für verschiedene Einsatzgebiete umgesehen.

Herausgekommen ist eine Sammlung von Seiten zum Download und eine Anleitung, wie man das Ganze problemlos in Garmin MapSource oder BaseCamp bekommt. Weiterlesen

Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch nach 2012

Ich mache es kurz und verzichte auf jegliche Aufhübschung:

Allen, die mitlesen und denen ich es nicht auf einem der Weihnachtsevents persönlich gesagt habe:

Ein schönes, friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Im Weihnachtsgruß eines Bekannten an mich stand:

„Man merkt, dass man erwachsen ist, wenn man alles, das man sich zu Weihnachten wünscht, nicht kaufen kann!“  – Unbekannter Author –

In diesem Sinne

GeoSoph

PS:

Ballert am 31.12. nicht so viel rum und denkt an die Tiere!

GeoCacher sind ja schließlich Umweltschützer.

Logkultur und Respekt: Herr schmeiss Hirn vom Himmel !

Gestern hatte ich am sehr schönen und besinnlichen WeihnachtsEvent in HN ein längeres Gespräch mit einem befreundeten Cacher (nennen wir ihn mal Schinderhannes), der gerade viele seiner wirklich tollen Multis archiviert und momentan aufgrund der Logkultur und Respektlosigkeit vor den Ownern und Caches vieler Cacher wenig Lust hat neues zu legen.

Er hat mir über Cacher berichtet, die zu doof zum Lesen sind, mutwillig Stages zerstören und frei nach der Devise „nach mir kommt eh nichts mehr wichtiges“ agieren. (Siehe auch „Ente süß sauer„)

Auch den „Gutsknecht“ hat es unter anderem erwischt, weil Cacher bei Nacht mit Taschenlampen offen sichtbar in der Location herumstolpern und somit nicht nur die Blicke der Anwohner auf sich ziehen.

Ich dachte wirklich das sind Einzelfälle. Denkste! Es wird leider zur Regel! Weiterlesen

Schlechter Stil beim Cache Auslegen…

Es kommt ja immer mal wieder eine Welle von Neucachern, die es noch nicht wissen, oder meinen alles zu wissen, oder denen es egal ist, dass sie keine Ahnung haben, so dass Caches gelegt werden, bei denen höchstens Statistiker Freude haben.

Das ist nun mal so, und wird sich vermutlich auch nicht ändern. In den meisten Fällen verschwinden die Leute ziemlich schnell wieder oder lernen dazu und das ist doch schon wieder ein Grund an die Menschheit zu glauben.

Was mir aber einfach nicht in den Schädel will ist, dass schlechter Stil beim Auslegen von Dosen immer mehr bei Cachern um sich greift, die es doch endlich mal kapiert haben sollten. Weiterlesen

FTF na suuuuper ! Sind wir nicht toll?

Als wir noch relativ neu beim Cachen waren und die Pocketquery noch ein unbekanntes Premiumfeature war, sind wir zu einer Cacherunde bei Brackenheim gestartet.

Da es nach Feierabend und die Caches wohl recht neu waren, haben wir uns 10 Mal in ein noch leeres Logbuch eingetragen.

In einem abendlichen Gespräch über diesen Zufall wurde uns dann eröffnet „Da müsst ihr doch einen FTF loggen!“

Häh? Einen was? Weiterlesen

Petzl ruft Falldämpfer zurück

Hi,

bereits gestern hat die Kletter-Spezial-Einheit alle Kunden mit entsprechender Ausrüstung angeschrieben. Es gab wohl Produktionsprobleme an Nähten von Falldämpfern, die nun überprüft werden müssen.

Infoseite der Kletter-Spezial-Einheit

Viele Grüße

GeoSoph

Nachtrag 05.06.2011: Eine Woche nach der kostenfreien Abholung waren unsere beiden Klettersteigsets wieder komplett überprüft zurück. Ergo: Klappt bestens!

Getting Started …

Ich erinnere mich noch genau an den Tag, als wir beschlossen haben unseren ersten Test-Cache zu legen. Mann war der schei… aber das wird vielen alten Hasen im Rückblick so gehen. 😉

Was wir aber als erstes gemacht haben, ist die Guidelines zu lesen und uns kundig zu machen, was zu beachten ist, und was man besser nicht tun sollte.

Da ich erst kürzlich wieder vor einem unerreichbaren und als T2 eingestuften Cache stand (nein, ich meine nicht den KS-Bonus, dieser Owner ist nicht beratungsresistent) habe ich mir gedacht, ich fasse mal kurz zusammen, was wichtig ist und verlinke, wie schon so viele Blogger vor mir, die wichtigsten Infos…

In den Guidelines könnt Ihr z.B. nachlesen, dass Caches nicht vergraben werden dürfen oder auf Schul- bzw. Militärgelände liegen dürfen. Dass man einen Cache nicht auf einen Spielplatz legt, steht da nicht und fällt in die Rubrik gesunder Menschenverstand.

Die Difficulty- und Terrainwertung ist auch nicht nach belieben festzulegen, obwohl es natürlich durchaus Spielraum gibt. Ein kleines Tool, das die Einstufung grob vornimmt, kann enorm helfen.  

Grundsätzlich sollten aber die Vorgaben eingehalten werden, damit kein unnötiger Frust entsteht. Dafür ist die Einstufung enorm wichtig. (Quelle: Groundspeak) Weiterlesen

Gibt es denn einen Silber- oder Bronze-FTF?

Wenn man wie ich mit einer ÜBLEN Erkältung (das ist bei Männern übrigens VIEL schlimmer, als bei Frauen) daheim bleiben muss, dann stöbert man halt ein wenig bei geocaching.com herum.

In letzter Zeit habe ich bei den für mich völlig unverständlichen Rennen um den FTF einige Male gelesen, dass man inzwischen wohl auch nicht mehr nur Silber und Bronze loggt, sondern FTF-Silber und FTF-Bronze.

Lustig, das ist dann sozusagen der, der den ersten Fund als Zweiter gemacht hat Häh??? Aber das ist ja einfach nur lustig und tut keinem weh (nur kapiert hab ichs nicht…)

Viele Grüße, wenn ich wieder gesund bin, dann mache ich den „Platz-26-FTF“ 😉

GeoSoph

Sprachlos…

in doppeltem Sinne, aber der Reihe nach…

Letzte Woche ist wieder einmal ein neuer Cacher in der Region aufgetaucht und hat drei Caches (wobei auch gleich mal ein Schlamm-Biker-Tradi und ein Multi von TeamGundI dabei war) wie folgt geloggt:

So bitte nicht...

Bis dahin kein Problem, jeder fängt mal an und auch wenn sich der Neuling im Prinzip ja hätte informieren können …. was solls….

Der Hammer kommt aber jetzt: Weiterlesen

Ein gutes CachingJahr 2011

für alle Geocacher wünscht das TeamElwetritsche (und dazu gehört natürlich auch die Lucy von der Letterbox) ein friedliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2011.

Bei allen, die den Blog 2010 bereits entdeckt und mitgelesen haben, bedanken wir uns herzlich und hoffen Euch auch 2011 wieder ab und zu auf der Seite begrüßen zu dürfen.

Die Lucy wünscht ein erfolgreiches 2011

Alles Gute für 2011

Viele Grüße

GeoSoph

Endlich: Groundspeak bringt ein „eigenes“ Bewertungssystem

Heute war die Mail in der Box, an die ich schon nicht mehr geglaubt hatte. Man kann nun endlich seine Lieblingscaches als solche bewerten, was bisher nur anonym und manipulierbar über Drittanbieter möglich war.

Meiner Meinung nach ist die Umsetzung gelungen, weil:

  1. Einfach: Jeder kann jeden Cache per Klick zu einem seiner Favoriten machen und es muss nichts dazu auf dem Rechner installiert werden.
  2. Ehrlich: Es ist per Liste klar erkennbar, wer gevotet hat.
  3. Nicht inflationär: Pro 10 gefundener Caches steht ein Favoritenpunkt zur Vergabe an. Besser wäre vielleicht sogar die Zahl auf 20 zu erhöhen.
  4. AntiMobbing: Es kann nur positiv gevotet werden, wodurch Frustvotes oder persönliche Abneigungen gegen Personen ausgeklammert werden.
  5. Vertrauenswürdig: Es kann nur gepunktet werden, wenn man den Cache auch gefunden hat.
  6. Kaum manipulierbar: Nur Premiumaccounts können Punkte vergeben, wodurch SockenpuppenAccounts zur Hebung eigener Caches zumindest teuer werden. Auch darf man für jeden Cache nur einen Punkt vergeben.

Weiterlesen

Eingebettete YouTube-Videos auf dem iPad

EDIT 05/2011: Dieser Artikel ist inzwischen nicht mehr aktuell. Youtube hat die beschriebenen Anpassungen inzwischen als Standard vorgegeben!

Sodele, nachdem ich mich wochenlang darüber gewundert habe, warum ein paar meiner Videos im Blog auf dem iPad laufen und einige nicht, habe ich angefangen zu forschen und bin inzwischen fündig geworden. Falls noch jemand verzweifelt sucht, möchte ich in diesem Artikel die Lösung für Nicht-HTMLer festhalten.

Sucht man im Internet, bekommt man über alle Suchmaschinen hinweg das übliche selbstgefällige Gesabber oder aber hochtechnische Erklärungen, dass eben Flash unter dem iPad nicht läuft (weil Oberguru Steve Jobs das nicht leiden kann [und ich ihn dafür nicht]). Bei Youtube sei HTML5 als Alternative immer noch im Betatest und überhaupt gäbe es noch kein Dies und Das … laber laber laber… Codecs … laber … globale Erwärmung und die Auswirkung der Sonnenstrahlen auf das Liebesleben der Pflastersteine…

Weiterlesen

NACHRUF: Das Winkeleisen ist von uns gegangen

Wir alle trauern um GC25905 „Das Winkeleisen“.

Ende Oktober wurde dieser wohl letzte, im Nordschwarzwald noch lebende Bewohner, der Gattung Winkeleisen erlegt.

All diejenigen, die viel Spaß mit diesem zuverlässigen Gesellen hatten wird dies ebenso schmerzen, wie diejenigen, die jetzt wohl keine Gelegenheit mehr haben werden ein freilebendes Winkeleisen zu reiten.

Ruhe in Frieden GC25905 du wirst uns so in Erinnerung bleiben, wie in diesem Videobeitrag

In stillem Gedenken

GeoSoph

Videos überarbeitet…

So:

Pinacle Studio 10 aktualisiert und die in der Kategorie Videoblog eingestellten Videos (fast) alle überarbeitet, neu hochgeladen sowie ein Video zum Winkeleisen hinzugefügt.

Jetzt ist die Qualität endlich OK (Dank MP4)

Viel Spaß damit…

GeoSoph

Wenn Caches laufen könnten…

dann würden sie vermutlich im Raum Ebnisee anfangen zu rennen, aber moving Caches sind ja nicht erlaubt. 😉

Obwohl, wer genauer nachliest, der sieht den Hoffnungsschimmer. Die Leitung hat nämlich ein „Diplom-Sozialpädagoge und zertif. Naturparkführer“ und obwohl beim ersten Teil der Berufsbezeichnung zumindest bei mir die Alarmleuchten angehen, besteht beim „zertifizierten Naturparkführer“ die Hoffnung, dass da einer erkannt hat, worum es beim Geocaching gehen sollte.

Danke an Terex für den Hinweis und hoffentlich kommen da nicht so viele…

Viele Grüße

GeoSoph